• Weihnachten 2016
  • Der Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs

  • Der Sternhaufen M45 - Die Plejaden

  • Auf dem Kugelgasbehälter

    Auf dem Kugelgasbehälter

  • Ein Blick nach Düsseldorf

    Der Blick Richtung Düsseldorf

  • Der Mond neben der Gaskugel

  • Vince Ebert ist Schirmherr des Galileum Solingen

Planetariums-Previews

Die Zukunft hat begonnen!
Exklusive Planetariums-Previews im Oktober 2014

Exklusive Planetariums-Previews für Unternehmen im mobilen Planetarium - Oktober 2014 in Solingen-Ohligs. Jetzt über info@galileum-solingen.de oder telefonisch unter 0212 - 23 24 25 buchen!

Exklusive Planetariums-Previews im mobilen Planetarium – Oktober 2014 in Solingen-Ohligs. Jetzt über info@galileum-solingen.de oder telefonisch unter 0212 – 23 24 25 buchen!

Unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen holen wir ab 2016 den Sternenhimmel in ­seiner brillantesten Form in das Bergische Land: in die Kuppel des Galileum Solingen. Das Planetarium soll in dem derzeit ungenutzten Kugelgasbehälter der Stadtwerke Solingen entstehen.

Im Oktober 2014 bieten wir mit freundlicher Unterstützung der Fa. RSA Cosmos sowie zahlreicher Planetarien Deutschlands exklusive Planetariums-Previews an:

Wir sind mit einem mobilen Planetarium mit ca. 40 Plätzen in unserer Ankerschule, der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Ohligs, zu Gast. Im Gepäck haben wir spannende Programme für Erwachsene und Kinder, Programme in Deutsch, Englisch und Japanisch.

Solingen liveFür jeden ist etwas dabei – besuchen Sie eine unserer öffentlichen Veranstaltungen. Alle Themen und Termine können Sie hier direkt auswählen und Ihre Eintrittskarten buchen. Oder buchen Sie eine Exklusivveranstaltung nur für Ihre Mitarbeiter und Geschäftspartner! Dazu bieten wir die folgenden Veranstaltungen an – die Themen können wir dabei gerne auch individuell anpassen.

PDF-Download: Infoflyer exklusive Planetariums-Previews für Unternehmen

Ferne Welten – Fremdes Leben

Gibt es Leben im All? Wohl keine andere Frage, die wir über das Universum stellen können, beschäftigt uns so stark, und wohl keine Entdeckung hätte so große Bedeutung für unser Weltbild wie die außerirdischer Lebewesen. Vielleicht werden wir schon vor unserer Haustür, in unserem Sonnensystem, fündig? Landen Sie uns auf den Planeten und stoßen Sie dann zu den Sternen vor. Aber ferne Welten sind fremdartig: Wie mag das Leben aussehen, das sich dort – vielleicht – entwickelt hat? Lassen wir unsere Fantasie spielen …
Ein Programm der Planetarien Münster, Bochum, Kiel, Mannheim, Wolfsburg und Osnabrück, Dauer ca. 60 Minuten

Milliarden Sonnen – Eine Reise durch die Galaxis

Folgen Sie uns auf einer Reise in die Weiten der Milchstraße, zu den Milliarden Sternen, die zusammen mit unserer eigenen Sonne unsere Galaxis bilden. Wir erzählen die Geschichte der Suche nach den Entfernungen zu den Sternen und damit dem Verständnis des Weltalls. Die Show wurde in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA und Planetarien aus ganz Europa produziert.
Dauer ca. 30 Minuten

Zurück zum Mond

Nach den Mondlandungen der 1960er und 1970er Jahre zieht unser kosmischer Begleiter nun die Aufmerksamkeit einer neuen Generation von Mondforschern auf sich. Um den „Google Lunar XPRIZE“ zu gewinnen, muss ein Team ein Roboterfahrzeug auf dem Mond landen, von der Landestelle aus mindestens 500 Meter weit über die Mondoberfläche fahren, sowie Videos, Bilder und Daten zurück zur Erde senden. Die Show zeigt, was uns die Mondlandungen vor 45 Jahren über unseren kosmischen Begleiter gelehrt hat. Aber wer wird den mit 30 Millionen Dollar dotierten Google Lunar XPRIZE gewinnen?
Dauer ca. 25 Minuten

Abenteuer Planeten

Endlich! Es ist so weit. Unser superschneller Raumkreuzer startet vom Weltraumbahnhof zur großen Planetentour. Mit Luna und Felix beginnt das Abenteuer Planeten. Viele Jahre wird die Reise dauern und an allen Planeten unseres Sonnensystems vorbeiführen. Die anderen Planeten sind zwar sehr spannende Welten, aber eben ganz anders als die lebensfreundliche Erde, auf der es vor Lebewesen nur so wimmelt.
Ein Weltraumabenteuer des Planetariums Bochum für Planetenforscher ab ca. 6 Jahren, Dauer etwa 60 Minuten.

Der weise alte Mann mit den Sternenaugen

Ein gefürchteter Tyrann möchte die ganze Welt beherrschen. Er fragt einen alten weisen Mann, wie er das anstellen kann und erhält die Antwort: „Schaut in den Himmel und zählt die Sterne“. Die Geschichte erzählt, warum dies einerseits unmöglich, andererseits der einzige Weg ist, das Universum zu begreifen. Eine poetische Geschichte wird für Kinder ab etwa 10 Jahr phantasievoll erzählt.
Dauer ca. 25 Minuten

Two small pieces of glass (Englisch, Zauber des Teleskops)

Zwei Schüler kommen zur Sternenbeobachtung auf eine lokale Sternenparty außerhalb der Stadt. Dabei lernen die beiden, wie das Teleskop unsere Kenntnisse vom Universum erweitert hat. Eine Astronomin hat ihr großes Teleskop aufgebaut. Sie kommen mit ihr ins Gespräch und erfahren Wissenswertes über die Geschichte und Erfindung des Teleskops. Die Schüler sehen wie ein Teleskop funktioniert und wie die größten Observatorien der Welt diese Instrumente nutzen, um die Geheimnisse des Universums zu erforschen.
Ein Programm nicht nur für junge Sternenforscher, Dauer ca. 25 Minuten

A Planet for Goldilocks (Englisch oder Japanisch)

The search for a planet like Earth – one with temperatures, oceans, and an atmosphere suitable for life has been a little like Goldilocks’ search for a decent bowl of porridge: some are too hot, some are too cold, but some are “just right.” Learn the techniques astronomers have already used to find more than 2,000 tiny, dark worlds in orbit around distant stars – some in the Goldilocks Zone. As we add exploration tools like the Thirty Meter Telescope atop Hawaii’s Mauna Kea, we will undoubtedly find thousands more!
Dauer etwa 25 Minuten

Herzlichen Dank an RSA Cosmos
Herzlichen Dank an RSA Cosmos
Print Friendly