• Sturm über Solingen

    Sturm über Solingen

  • Die neue Sternwarten-Kuppel

    Die neue Sternwarten-Kuppel

  • Das Galileum am 11.8.2018

    Das Galileum am 11. August 2018

  • Richtfest1

    Mehr als 150 Gäste beim Richtfest

  • Galileo Header
  • Baustellenromantik

    Ein wenig Baustellenromantik...

  • Der Kugelgasbehälter vor dem Umbau

  • Auf dem Kugelgasbehälter

    Auf dem Kugelgasbehälter

  • Ein Blick nach Düsseldorf

    Der Blick Richtung Düsseldorf

  • Vince Ebert ist Schirmherr des Galileum Solingen

Bautagebuch 2019

Alle Informationen über besondere Ereignisse am Bau und (meist am Wochenende) ein kurzer Bericht über die Ereignisse der zurückliegenden Woche.

 

KW 21 – 2019
Wir haben Sterne! … so kann man diese Woche überschreiben. Am Dienstag wurde der Sternprojektor in den Schacht abgelassen und Freitag gab es das „first Light“ im Planetarium. Noch ist lange nicht alles montiert und justiert und Fotos sind daher noch unerwünscht – aber die Techniker aus Frankreich und Japan installieren derzeit die Projektionstechnik und kommen nach anfänglichen Problemen nun auch sehr gut voran!

Aber auch sonst wurde überall intensiv gearbeitet. Es gab zwar wieder einmal einige anscheinend unvermeidliche Abstimmungsprobleme zwischen den Gewerken, aber mit gutem Willen und Einsatz ließ sich (fast) alles dann letztlich lösen. Mittlerweile läuft zum Beispiel endlich die Lüftungsanlage im Turm, der Elektriker nähert sich in der Kugel der Fertigstellung und auch unser Ausstellungsbereich ist nun fertiggestellt. Ein großer Dank an alle, die die Fortschritte dieser Woche mit großem Einsatz ermöglicht haben.

Und am Samstagabend  bekamen wir dann gewissermaßen „himmlischen Besuch“: Die Fahrer eines Heissluftballons in Form eines Zeppelins interessierten sich offenbar sehr für das Galileum.

KW 20 – 2019
Die Planetariumskuppel ist fertig  – auf dem Foto blicken wir hinter die Projektionskuppel. Überall im Haus, in der Kugel und auf dem Außengelände wird gearbeitet und wie das so ist… mitunter hakt es an Kleinigkeiten, was dann heftig Nerven kostet. Aber im Grundsatz ließ sich bisher immer alles irgendwie lösen. Hoffen wir, dass es nun auch mit dem Einbau der Technik ähnlich weitergeht und man sich nicht gegenseitig auf den Füßen steht – denn das könnte nun das größte Problem werden.

KW 18/19 – 2019
Die vergangenen beiden Wochen waren extrem stressig – aber auch extrem effektiv.

„Zwischendurch“ waren wir  sogar trotz Baustellenstress auf der diesjährigen (hochinteressanten!) Tagung deutschsprachiger Planetarien in Kiel und konnten dort viel erreichen und besprechen. Nächstes Jahr treffen sich knapp 200 „Planetarier“ bei uns in Solingen!

Auf der Baustelle lichtet sich der Dschungel der Aufgaben ganz allmählich und unaufhaltsam gerät die Eröffnung in den Blick. Der Maler nähert sich im Haus der Fertigstellung, der Trockenbau im Gasbehälter (oberhalb und unterhalb der Plattform) hatte zwar einige Probleme, geht nun aber auch mit Tempo voran.

Und auch die Fa. Astro-Tech nähert sich mit der Planetariumskuppel der Fertigstellung. Die Termine für den Technik-Einbau stehen nun auch und im Aussenbereich nimmt der Park Tag für Tag immere klarere Konturen an. Viel Stress also – aber auch viel Erfolg!

KW 17 – 2019
In dieser Woche ist es besonders die Installation der Planetariumskuppel in der Kugel das Wichtigste gewesen. Die Kuppel ist nun fertig und in der kommenden Woche geht es an die Verkleidung.

Aber auch Lüftungsbau und vor Allem der Bau der Aussenanlagen ist gut voran gekommen und ganz allmählich kann man auch auch die zukünftige „Parklandschaft“ erahnen..

KW 16 – 2019
Die Woche war sehr anstrengend und es gab extrem viel zu koordinieren. Aber es hat auch riesige Fortschritte gegeben. Gala-Bau, Trocken-  und Innenausbau, Heizungsbau, Lüftungsbau, Sanitär-Installation, Maler-Arbeiten…  das waren nur einige Haupt-Themen dieser Woche.

Spannend wurde es am Dienstag, als ein großer Container mit dem Material für die Planetariumskuppel angeliefert wurde. Seither ist die Fa. Astro-Tech kräftig bei der Sache und auch die Lüftung in der Kugel läuft… sehr wichtig bei den sommerlichen Temperaturen!

KW 15 – 2019
Der Trockenbau und die Isolierung im Planetarium sind fertig, jetzt geht es an den Panoramagang um das eigentliche Planetarium. In der Kuppel wird das Gerüst zurückgebaut und der Elektriker sorgt für Licht für den Ausbau in der kommenden Woche. Im Haus ist die Verglasung des Luftraumes im Ausstellungsbereich nun fertiggestellt und auch das Foyer ist fertig. Im Aussenbereich wurde kräftig aufgeräumt und Abfall entsorgt, in der kommenden Woche startet dort der Gala-Bauer.

KW 14 – 2019
Im Haus arbeitet der Maler, in der Kugel nach wie vor der Trockenbauer. Trotz großem Personaleinsatz am Samstag wurde das angepeilte Ziel aber nicht ganz erreicht. Dennoch beginnt der Rückbau des Arbeitsgerüstes in der Kugel aber am kommenden Dienstag und auch die Lüftungszentrale wird allmählich fertig.

KW 13 – 2019
Dies war die Woche des Trockenbaus in der Kugel, denn es ist viel passiert – Samstag mit 14 Mitarbeitern von 7 bis 17 Uhr. Es gilt, Zeit herauszuholen, denn ab dem 15. April wird die Projektionskuppel installiert und auch die Lüftungsanlage muss dann laufen. Im Haus schreiten die „Kleinigkeiten“ fort – da gibt es noch eine Menge zu tun, was nicht auf den ersten Blick auffällt – wie z.B. unser neuer Seminarraum!

KW 12 – 2019
In dieser Woche könnte man den Text aus der KW 11 wiederholen… es geht voran. In der Sternwartenkuppel steht nun die endgültige Teleskopsäule (45 cm niedriger als bisher), die Geräte sind fast fertig ausgerichtet und der endgültige Boden wurde dort ebenfalls verlegt.  

KW 11 – 2019
Im Neubau wurden in dieser Woche jede Menge „Restarbeiten“ erledigt: Installateur, Lüftungsbauer, Metallbauer, Installation der Brandmeldeanlage, Fliesenleger, Maler… es gab und gibt genug zu tun. Im Planetarium steht nun wieder in richtig großes Gerüst, denn die Isolierung der Aussenkuppel muss aufgebracht werden. 

KW 10 – 2019
Im Planetarium wurde in dieser Woche der Boden fertiggestellt, es geht jetzt mit der Heizung und Lüftung zügig weiter. Endlich wurden auch letzte Änderungen an der Heizungsanlage vorgenommen, so dass in  der kommenden Woche unsere Wärmepumpe endlich in Betrieb gehen kann. Im Haus ist die Glasfassade in der dritten Etage in Arbeit und der Maler arbeitet sich von oben nach unten durch die Treppenhäuser. Das „blaue Treppenhaus“ ist in Arbeit, das „schwarze Treppenhaus“ wird folgen.

KW 09 – 2019
Im Moment wird mit Hochdruck in der Kugel gearbeitet und jede Menge Material wurde angeliefert. Auch die Öffnungen für die Lüftung wurden noch in die Kugel geschnitten – damit nähert sich der Stahlbau endlich dem Ende. Im Haus kommen Fliesenleger und Maler voran, letzte Fragen beim Heizungsbau wurden auch geklärt.

KW 08 – 2019
Der Innenausbau des Gasbehälters kommt voran, die Rauchschutztüren sind fast fertig eingebaut. Am Mittwoch fand ein sehr langer Termin mit der Fa. RSA Cosmos statt, die die komplette Planetariumstechnik liefern wird. Im April wird die Planetariumskuppel und vier Wochen später die Projektionstechnik eingebaut. Auch die Planetariums-Sessel sind bestellt und trotzdem fand sich noch etwas Zeit, in der Sternwarte auch weiter zu bauen und sogar ein klein wenig Astronomie zu betreiben.

KW 07 – 2019
Der Panoramagang um das Planetarium und fast alle Trockenbauwände im Gasbehälter sind fertig, nächste Woche geht es mit dem Fußboden los. Im Turm werden seit dieser Woche die Rauchschutz-Türen eingebaut und u.a. auch weiter Fliesen verlegt.

KW 06 – 2019
Mittlerweile ist der Trockenbau im Gasbehälter gut voran gekommen, die Unterkonstruktion der Planetariumskuppel ist fast fertig, Elektriker und Stahlbauer arbeiten ebenfalls.

Aussen ist das Gerüst im südlichen Bereich demontiert und das Haus macht nun ohne Gerüst einen ganz anderen Eindruck. Im nördlichen Bereich wird das Gerüst wegen des Lastenaufzuges noch einige Zeit stehen bleiben.

KW 05 – 2019
Der Trockenbau im Gasbehälter kommt sehr gut voran, das Gerüst in der Kugel ist weitgehend zurückgebaut. Mittlerweile wird der Panoramagang genauso sichtbar wie die Planetariumskuppel selbst. Lediglich im Stahlbau hakt es im Moment ein wenig, aber wir sind nach wie vor im Plan.

Außerdem wurde unsere Eingangs- und Kassentheke geliefert und im Foyer montiert. Allmählich nimmt das Gebäude Formen an.

KW 04 – 2019
Der Ausbau geht mit großen Schritten weiter, teilweise waren 8 Firmen gleichzeitig auf der Baustelle. Mittlerweile packen wir auch allmählich unsere Umzugskisten aus und konnten zum Beispiel die Entwicklungskuppel in der Medienproduktion schon wieder installieren. Auch unser Tonstudio nimmt mittlerweile Formen an und in der nächsten Woche wird die Isolierung der Kuppel in der Kugel fertiggestellt.

Und dann gab’s auch noch ein Planungstreffen zum zukünftigen Programm, zur Eröffnung und zu vielem mehr… Es geht gut voran, aber Nervennahrung tut gut!

Ein großes DANKE an das cgw-Team!

KW 03 – 2019
Der Ausbau im Haus ist weitergegangen, die Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallation hat große Fortschritte gemacht. Außerdem wurden die beiden Küchen und unsere Theke im Foyer geliefert und montiert. Und ganz wichtig: Der Trockenbau im Gasbehälter ist mit der Isolierung der Kuppel an den Start gegangen. Der straffe Zeitplan passt derzeit…

KW 02 – 2019
Gerüstbauer, Trockenbauer, Fliesenleger und Elektriker… es ist wieder einmal recht gut voran gegangen. Außerdem haben wir nun das Lager an der alten Sternwarte fast leergeräumt, denn das Haus bietet nun immer mehr Möglichkeiten. Ab der kommenden Woche startet der nächste Abschnitt im Gasbehälter.

KW 01 – 2019
Über Weihnachten und Neujahr ist tatsächlich einiges geschehen. Die oberen drei Etagen sind eingerichtet und Fliesenleger, Trockenbauer und Installateur haben gearbeitet. Damit kann nun in der kommenden Woche die Fertig-Installation für Elektro und Sanitär erfolgen und auch andere Gewerke können durchstarten.

Und hier geht’s zum Bautagebuch des Jahres 2018

Print Friendly, PDF & Email