Crowdfunding-Aktion für ein neues Sonnenteleskop

33 Tage trennen die Sternwarte Solingen vom hoffentlich erfolgreichen Abschluss,

Solingen, 16.11.2016 Die Startphase ist geschafft: Schon nach einer guten Woche hat die Sternwarte Solingen über 50 Fans auf der Crowdfunding-Plattform http://vobarsg.viele-schaffen-mehr.de/ versammeln können. Damit ist das Projekt nun in der entscheidenden Fundingphase. Ab sofort zählt jeder Unterstützer. Interessierte haben die Möglichkeit, einfach zu spenden oder sich zusätzlich eine Gegenleistung, ein sogenanntes „Dankeschön“ auszusuchen: Für 20 Euro gibt es beispielsweise einen Fotoprint der Sonne im Wasserstoff-Licht, für 150 Euro besteht die Möglichkeit, nach einer kurzen Einweisung eigene Fotos der Sonne zu erstellen und hinter die Kulissen des Galileum Solingen zu schauen und für 850 Euro kann man sogar zu einer eigenen Veranstaltung im zukünftigen Galileum Solingen einladen.

Zielmarke von knapp 3.000 Euro muss erreicht werden

„Die Startphase haben wir bei dieser Crowdfunding-Aktion ungewöhnlich schnell gemeistert. Dafür danken wir allen Fans, die wir nun auf der Plattform haben. Jetzt hoffen wir, dass wir diesen enormen Zuspruch auch in Unterstützung in Form von Euro und Cent erhalten. Bis zum 20. Dezember müssen wir 2.950 Euro sammeln, denn sonst fließt alles, was bis jetzt bereits zugesagt wurde, zurück an die Unterstützer“, hofft Guido Steinmüller, Präsident der Sternwarte Solingen, auf eine erfolgreiche Beendigung der Crowdfunding-Aktion unter http://vobarsg.viele-schaffen-mehr.de/sonnenteleskop

So können Sie helfen:

 

Spendenkonto:
Sternwarte Solingen
Institut: Volksbank Remscheid-Solingen
IBAN: DE31 3406 0094 0006 3662 49
BIC: VBRSDE33XXX

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt

Walter- Horn-Gesellschaft e.V.
c/o Galileum Solingen
Walter-Horn-Weg 1, 42697 Solingen
Dr. Frank Lungenstraß
Tel.: 0212 – 23 24 25

Was ist das Galileum Solingen?

Das Galileum Solingen wurde am 5. Juli 2019 im stillgelegten Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs als interaktive Erlebniswelt aus Planetarium und Sternwarte eröffnet.

Im Planetarium wird der Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen live in die Kuppel projiziert, in der Sternwarte können kleine und große Besucher in klaren Nächten den Sternenhimmel erkunden.

Die Gesamtkosten für den Bau und die Technik des Galileum Solingen betragen mehr als 8,5 Millionen Euro. Der Großteil davon, nämlich knapp 5 Millionen Euro, wurde durch Städtebauförderungsmittel des Landes NRW finanziert. Einen großen Teil bestreitet die Walter-Horn-Gesellschaft e. V. aus Spenden und Einnahmen aus Sponsoring-Maßnahmen.