Armin Maiwald von der „Sendung mit der Maus“ kommt in den Herbstferien nach Solingen

„Abenteuer Planeten“ – Planetariums-Show am 6.10. mit Ehrengast.

Solingen, 30.09.2014 Mit einem mobilen Planetarium ermöglicht das Team der Sternwarte Solingen eine Vorschau auf das Galileum Solingen. Vom 5. bis 13. Oktober können Besucher sich von der Faszination Universum in den Bann ziehen lassen. Am Montag, den 6. Oktober, gibt es eine ganz besondere Vorstellung: Jung und Alt können sich auf Armin Maiwald von der „Sendung mit der Maus“ freuen, der das Kinderprogramm „Abenteuer Planeten“ besucht. Er begleitet die Kinder und ihre Familien ins Weltall und berichtet auch über die dunkle Materie, die das Weltall auf geheimnisvolle Weise zusammenhält. Denn genau diese Materie hat er vor einiger Zeit in seiner Sendung erforscht! Nicht nur für Kinder wird das ein richtig spannender Nachmittag.

Was? Planetariumsprogramm „Abenteuer Planeten“ mit Ehrengast Armin Maiwald
Wann? Montag, 6.10.2014, 15:00 Uhr
Wo? Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule Solingen-Ohligs, Querstraße 42
Wie? Tickets gibt es unter www.solingen-live.de und an der Tageskasse (6,- EUR, ermäßigt 4,- EUR)

Shows im mobilen Planetarium vom 5. bis 13. Oktober

Im Rahmen des 90-jährigen Jubiläums der Sternwarte Solingen und als Vorschau auf das Galileum Solingen baut die Walter-Horn-Gesellschaft e. V. zusammen mit RSA Cosmos ein mobiles Planetarium in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule in Solingen-Ohligs auf. Zwischen dem 5. und 13. Oktober können Besucher das Universum aus einer ganz neuen Perspektive bewundern. Tickets gibt es für 6,- EUR (ermäßigt: 4,- EUR), alle Veranstaltungen finden Sie unter https://galileum-solingen.de/planetariumsprogramm/

Mehr zum Programm „Abenteuer Planeten“

„Abenteuer Planeten“ ist eine Produktion des Planetariums Bochum für Planetenforscher ab sechs Jahren. Endlich! Es ist so weit. Unser superschneller Raumkreuzer startet vom Weltraumbahnhof zur großen Planetentour. Mit Luna und Felix beginnt das Abenteuer Planeten. Viele Jahre wird die Reise dauern und an allen Planeten unseres Sonnensystems vorbeiführen. Zunächst geht es vorbei an der spektakulären Internationalen Raumstation zu den sonnennahen heißen Planeten Merkur und Venus. Besonders beeindruckend zeigt sich uns die brodelnde Sonne mit ihren gewaltigen  Materieausbrüchen. Nach jahrelangem Flug erreichen wir die sonnenfernen Riesenplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Nun sind wir so weit weg von der Erde, und trotzdem hat sich der Sternenhimmel nicht verändert. Die Sternbilder sehen immer noch so aus wie wir sie von der Erde kennen. Ganz schön eisig kalt ist es hier im Reich der Riesenplaneten und gefährlich. Wir treffen auf heftige Stürme, die viel gewaltiger sind als auf der Erde. Und es gibt sogar aktive lavaspeiende Vulkane. Auf unserem Rückflug zur Erde zeigt sich aber auch der Planet Mars von seiner unfreundlichen stürmischen Seite. Da ist es doch auf dem Mond der Erde schon viel angenehmer. Die anderen Planeten sind zwar sehr spannende Welten, aber eben ganz anders als die lebensfreundliche Erde, auf der es vor Lebewesen nur so wimmelt.

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt

Walter- Horn-Gesellschaft e.V.
c/o Galileum Solingen
Walter-Horn-Weg 1, 42697 Solingen
Dr. Frank Lungenstraß
Tel.: 0212 – 23 24 25

Was ist das Galileum Solingen?

Das Galileum Solingen wurde am 5. Juli 2019 im stillgelegten Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs als interaktive Erlebniswelt aus Planetarium und Sternwarte eröffnet.

Im Planetarium wird der Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen live in die Kuppel projiziert, in der Sternwarte können kleine und große Besucher in klaren Nächten den Sternenhimmel erkunden.

Die Gesamtkosten für den Bau und die Technik des Galileum Solingen betragen mehr als 8,5 Millionen Euro. Der Großteil davon, nämlich knapp 5 Millionen Euro, wurde durch Städtebauförderungsmittel des Landes NRW finanziert. Einen großen Teil bestreitet die Walter-Horn-Gesellschaft e. V. aus Spenden und Einnahmen aus Sponsoring-Maßnahmen.