Strahlende Sterne im mobilen Planetarium

Eindrucksvolle Vorschau auf das Galileum Solingen.

Solingen, 25.08.2014 Unabhängig von Tageszeit, Wetter und anderen Umweltbedingungen bringen Planetarien ihren Besuchern den Himmel zum Greifen nah. Im Oktober besteht an 22 Terminen die Möglichkeit, die Faszination kosmischer Sternenshows in der Solinger GeschwisterScholl-Gesamtschule Ohligs live zu erleben.

Insgesamt sieben verschiedene Programme stehen für Erwachsene und Kinder zur Auswahl. Ob „Ferne Welten – Fremdes Leben“, „Zurück zum Mond“ oder „Der weise alte Mann mit den Sternenaugen“ – immer geht es um die Faszination Weltall. Mit „Two Small Pieces of Glass“ und „A Planet for Goldilocks“ werden sogar Programme in Englisch und Japanisch angeboten. Die Dauer variiert zwischen 25 und 60 Minuten.

Das mobile Planetarium ist eine Gemeinschaftsaktion mit der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, der zukünftigen Partnerschule des Galileums. Realisiert wird das anspruchsvolle Projekt mit freundlicher Unterstützung der Firma RSA Cosmos und zahlreiche deutsche Planetarien stellen aktuelle Programme für die Shows zur Verfügung. Tickets kosten 6 Euro (4 Euro ermäßigt). „Das mobile Planetarium ist eine tolle Möglichkeit, schon jetzt einen Eindruck davon zu vermitteln, welche Erlebnisse das Galileum Solingen 2016 bieten wird. Gleichzeitig tragen alle Besucher mit dem Ticketkauf ein Stück zur Realisierung dieses einzigartigen Projekts bei“, so Dr. Frank Lungenstraß von der Walter-Horn-Gesellschaft e.V.

Nähere Infos zu den Programmen und Terminen des mobilen Planetariums gibt es im Internet unter: www.galileum-solingen.de.

Das mobile Planetarium für Unternehmen

Privatleute und Unternehmen können das mobile Planetarium an insgesamt 13 Terminen im Oktober auch gegen eine Spende für eigene Veranstaltungen buchen – und so 40 Mitarbeitern, Kunden oder Freunden ein exklusives Erlebnis bescheren. Bei Interesse bitte einfach melden unter: 0212/232425

Hinweis für die Redaktion – Bitte beachten Sie:
Eine Förderung des Galileum Solingen durch die Städtebauförderung NRW kann nur erfolgen, wenn verschiedene Rahmenbedingungen erfüllt sind. Eine der wichtigsten Vorgaben dabei ist, dass VOR einer Bewilligung der Fördergelder der Eigenanteil in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro vom Verein selbst durch Spenden und Sponsoring sichergestellt ist.

Um Missverständnisse zu vermeiden, bitte an diesem Punkt besonders präzise formulieren. Vielen Dank!

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt

Walter- Horn-Gesellschaft e.V.
c/o Galileum Solingen
Walter-Horn-Weg 1, 42697 Solingen
Dr. Frank Lungenstraß
Tel.: 0212 – 23 24 25

Was ist das Galileum Solingen?

Das Galileum Solingen wurde am 5. Juli 2019 im stillgelegten Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs als interaktive Erlebniswelt aus Planetarium und Sternwarte eröffnet.

Im Planetarium wird der Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen live in die Kuppel projiziert, in der Sternwarte können kleine und große Besucher in klaren Nächten den Sternenhimmel erkunden.

Die Gesamtkosten für den Bau und die Technik des Galileum Solingen betragen mehr als 8,5 Millionen Euro. Der Großteil davon, nämlich knapp 5 Millionen Euro, wurde durch Städtebauförderungsmittel des Landes NRW finanziert. Einen großen Teil bestreitet die Walter-Horn-Gesellschaft e. V. aus Spenden und Einnahmen aus Sponsoring-Maßnahmen.