Faszination Sternenhimmel

Unterstützer gesucht: Spendenaktion für das Galileum Solingen.

Solingen, 28.10.2013 Für 2016 ist die Eröffnung des Galileum Solingen geplant. Jetzt startet die Walter-Horn-Gesellschaft e.V. unter dem Motto „Der Himmel ist eine Kugel“ eine umfassende Spendenaktion für das ehrgeizige Projekt. Mit dem Galileum Solingen entsteht im ungenutzten Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs eine interaktive Erlebniswelt aus Planetarium und Sternwarte. Im Planetarium wird der Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen in die Kuppel projiziert, in der Sternwarte können kleine und große Besucher in klaren Nächten den Sternenhimmel erkunden. Die Gesamtkosten für den Bau des Galileum Solingen betragen 6,3 Millionen Euro. Der Großteil davon, 4 Millionen Euro, wird durch die Städtebauförderung NRW aufgebracht. 2,3 Millionen Euro müssen durch Spenden und Sponsoring finanziert werden.

Vor 90 Jahren wurde die Sternwarte Solingen aus eigener Kraft aufgebaut und wird seitdem von einem engagierten ehrenamtlichen Team erfolgreich betrieben – mit über 220 Veranstaltungen
jährlich, zahlreichen individuellen Führungen und Aktionen für Schulen und Kindergärten. Mit dem Galileum Solingen startet die Sternwarte in eine ganz neue Etappe. „Das Galileum Solingen ist für uns eine echte Herzensangelegenheit. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit einer solchen Erlebniswelt zahlreiche große und kleine Besucher für das spannende Thema Sterne und am Ende auch für die MINT-Fächer begeistern können“, so Guido Steinmüller, Präsident der Walter-HornGesellschaft (Betreiber der Sternwarte).

Einzigartig und topmodern auf allen Ebenen

Das Galileum Solingen ist das weltweit einzige Planetarium in einem Kugelgasbehälter. Realisiert wird das Projekt vom Sieger des Planungswettbewerbs, dem Architekturbüro mvmarchitekt+ starkearchitektur aus Köln. Mit dem Projektor Chronos II Hybrid der japanischen Firma Goto Inc. und einer ausgeklügelten Licht- und Audiotechnik wird das Galileum auch technisch topmodern ausgestattet.

Unterstützer gesucht

„Das Galileum Solingen wird ein Tourismusmagnet für die gesamte Region und fördert eine interaktive Auseinandersetzung mit den Naturwissenschaften. Bis es so weit ist, sind wir zwingend auf Unterstützung von Unternehmen, Organisationen, Einrichtungen und Bürgern angewiesen. Dafür legen wir uns jetzt richtig ins Zeug“, so Dr. Frank Lungenstraß, Schatzmeister der Walter HornGesellschaft. Vom symbolischen Sternekauf bis zum Sponsoringpaket – für Privatleute und Unternehmen gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Unterstützung. Interessenten wenden sich bitte an Christina Guth, Geschäftsführerin der beauftragten Kommunikationsagentur CGW GmbH.

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt

Walter- Horn-Gesellschaft e.V.
c/o Galileum Solingen
Walter-Horn-Weg 1, 42697 Solingen
Dr. Frank Lungenstraß
Tel.: 0212 – 23 24 25

Was ist das Galileum Solingen?

Das Galileum Solingen wurde am 5. Juli 2019 im stillgelegten Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs als interaktive Erlebniswelt aus Planetarium und Sternwarte eröffnet.

Im Planetarium wird der Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen live in die Kuppel projiziert, in der Sternwarte können kleine und große Besucher in klaren Nächten den Sternenhimmel erkunden.

Die Gesamtkosten für den Bau und die Technik des Galileum Solingen betragen mehr als 8,5 Millionen Euro. Der Großteil davon, nämlich knapp 5 Millionen Euro, wurde durch Städtebauförderungsmittel des Landes NRW finanziert. Einen großen Teil bestreitet die Walter-Horn-Gesellschaft e. V. aus Spenden und Einnahmen aus Sponsoring-Maßnahmen.