High-Tech für brillante Sternenhimmel

Galileum Solingen setzt auf Sternprojektor Chronos II der Fima Goto Inc.

Solingen, 28.10.2013 Das Galileum Solingen ist weltweit das einzige Planetarium in einem Kugelgasbehälter. Kosmische Sternenshows entführen die Besucher von der Erde bis an die Grenzen des Universums und Besucher erleben umgekehrt den Blick auf die Erde. Für die Realisierung wird das Galileum Solingen über eine aufwändige Projektions- und Visualisierungstechnik verfügen, mit der der Sternhimmel an die Innenseite einer Kuppel mit 12 Metern Durchmesser projiziert wird.

Perfekte Projektion

Der zentrale Sternprojektor Chronos II Hybrid der japanischen Firma Goto Inc. projiziert rund 8.500 Sterne bis zur sechsten Helligkeitsklasse in brillanter Qualität. Das sind alle in einer absolut klaren Nacht weltweit mit bloßem Auge sichtbaren Sterne. Die 21 hellsten Sterne werden mit eigenen Projektoren farbgetreu dargestellt. Hinzu kommen Mond, Sonne und Planeten sowie 36 besondere Himmelsobjekte wie Gasnebel und Galaxien, die in klaren Nächten zu sehen sind.

Flexible Steuerung für interaktives Erleben

Die Steuerung des High-Tech-Projektors erlaubt es, den Himmel zu jeder Zeit und an jedem Ort auf der Erde darzustellen: Eine Reise 10.000 Jahre in die Vergangenheit ist genauso möglich, wie in die ferne Zukunft. Durch die elektronische Steuerung des Projektors sind automatische Programme möglich sowie ein manueller Modus zur Durchführung interaktiver Veranstaltungen.

Projektion an jeden Ort der Welt

Ergänzt wird der Projektor durch eine Ganzkuppel-Videotechnik, die so genannte Full-DomeProjektion. Mit der Software „Sky Explorer V3“ von RSA Cosmos sind Flüge durch das Sonnensystem ebenso möglich wie z. B. die Betrachtung der Erde aus dem Weltall. Spannendes Detail: Die Kuppel des Galileums kann virtuell in jeden Ort der Welt verwandelt werden – ob Full-Dome-Projektion des Solinger Stadtzentrums, eine virtuelle Reise in die norwegischen Fjorde oder in die Alpen.

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt

Walter- Horn-Gesellschaft e.V.
c/o Galileum Solingen
Walter-Horn-Weg 1, 42697 Solingen
Dr. Frank Lungenstraß
Tel.: 0212 – 23 24 25

Was ist das Galileum Solingen?

Das Galileum Solingen wurde am 5. Juli 2019 im stillgelegten Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs als interaktive Erlebniswelt aus Planetarium und Sternwarte eröffnet.

Im Planetarium wird der Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen live in die Kuppel projiziert, in der Sternwarte können kleine und große Besucher in klaren Nächten den Sternenhimmel erkunden.

Die Gesamtkosten für den Bau und die Technik des Galileum Solingen betragen mehr als 8,5 Millionen Euro. Der Großteil davon, nämlich knapp 5 Millionen Euro, wurde durch Städtebauförderungsmittel des Landes NRW finanziert. Einen großen Teil bestreitet die Walter-Horn-Gesellschaft e. V. aus Spenden und Einnahmen aus Sponsoring-Maßnahmen.