Zweite Crowdfunding-Aktion für das Galileum Solingen startet

Projekt unter www.startnext.de/galileum in der Startphase.

Solingen, 31.08.2015 2014 hat das Team der Sternwarte Solingen erstmals ein CrowdfundingProjekt gestartet – und darüber erfolgreich die Entwicklungskuppel für das zukünftige Galileum Solingen finanziert. Nun geht es in die zweite Runde: Über www.startnext.de/galileum soll eine neue Teleskopmontierung finanziert werden. Wenn alles klappt, kann sie schon Anfang 2016 an der Sternstraße eingesetzt werden und nach Fertigstellung des Galileums natürlich in die neue Sternwarte in Ohligs umziehen.

Jeder „Fan“ auf Startnext zählt

„Aktuell sind wir in der sogenannten Startphase. Das bedeutet, dass wir unseren Projektentwurf der Öffentlichkeit präsentieren und Feedback einholen können: Wird unsere Idee überhaupt verstanden? Was können wir noch besser machen?“, erklärt Guido Steinmüller, Präsident der Walter-Horn Gesellschaft. „Dazu kommt, dass wir auch schon in dieser Phase Fans sammeln können – eine wichtige Voraussetzung dafür, dass es nachher auch mit der Finanzierung klappt. Denn bei Crowdfunding gilt das Alles-oder-nichts-Prinzip: Entweder schaffen wir es, die gesamte Summe, 15.990 Euro, über die Plattform zu bekommen oder die Zeit und Mühe, die wir in dieses Projekt gesteckt haben, waren umsonst. Wir freuen uns über jeden, der auf www.startnext.de/galileum kostenlos und unverbindlich Fan unseres Projekts wird und uns vielleicht sogar Feedback dazu gibt.“ Nach Abschluss der Startphase wird das Crowdfunding-Projekt Ende September in die heiße Phase wechseln: Erst dann wird Geld gesammelt.

Warum wird eine neue Teleskopmontierung gebraucht?

Seit September 2014 verfügt die Sternwarte Solingen mit dem Celestron C14 EHD über ein neues und modernes Hauptteleskop. Leistung und Ergebnisse sind hervorragend. Für eine noch präzisere und schnellere Nutzung beim Einsatz mit den Besuchern und in der Fotografie soll die bestehende Standardmontierung des Fernrohres nun durch die Montierung DDM 85 der Firma ASA ersetzt werden. Damit lässt sich das Teleskop viel genauer steuern. Im Film zum Crowdfunding-Projekt sind die Unterschiede zwischen den Montierungen genau erläutert; das Video steht unter www.startnext.de/galileum bereit.

Warum eine weitere Crowdfunding-Aktion?

2014 ist es dem Team der Sternwarte gelungen, 18.000 Euro für eine Entwicklungskuppel über eine Crowdfunding-Plattform zu finanzieren. Mit dieser Art der Finanzierung kann man auch über die  Stadtgrenzen hinaus junge Internetnutzer für Projekte begeistern. Nachdem die Technik für das Galileum Solingen nicht durch öffentliche Gelder gefördert werden kann, bietet sich Crowdfunding für ein losgelöstes Teilprojekt wie die Teleskopmontierung an.

So können Sie helfen:

  • Unterstützer werden unter: www.startnext.de/galileum
  • Telefonisch spenden: 0212 / 23 24 25
  • 1 Euro per SMS mit Kennwort „Galileum“ an 81190 (17 Cent Servicegebühr für Burda Wireless/zzgl. SMS-Transportleistung)
  • Online-Spende unter: www.galileum-solingen.de

 

Spendenkonto:
Sternwarte Solingen
Institut: Stadt-Sparkasse Solingen
IBAN: DE95 3425 0000 0001 5351 86
BIC: SOLSDE33XXX

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt

Walter- Horn-Gesellschaft e.V.
c/o Galileum Solingen
Walter-Horn-Weg 1, 42697 Solingen
Dr. Frank Lungenstraß
Tel.: 0212 – 23 24 25

Was ist das Galileum Solingen?

Das Galileum Solingen wurde am 5. Juli 2019 im stillgelegten Kugelgasbehälter in Solingen-Ohligs als interaktive Erlebniswelt aus Planetarium und Sternwarte eröffnet.

Im Planetarium wird der Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit, Wetter und allen Umweltbedingungen live in die Kuppel projiziert, in der Sternwarte können kleine und große Besucher in klaren Nächten den Sternenhimmel erkunden.

Die Gesamtkosten für den Bau und die Technik des Galileum Solingen betragen mehr als 8,5 Millionen Euro. Der Großteil davon, nämlich knapp 5 Millionen Euro, wurde durch Städtebauförderungsmittel des Landes NRW finanziert. Einen großen Teil bestreitet die Walter-Horn-Gesellschaft e. V. aus Spenden und Einnahmen aus Sponsoring-Maßnahmen.